Start

Schulbeginn 2019/20

Am 02.09.2019 beginnt ein neues Schuljahr. Die Schulgemeinschaft des BG/BRG Wieselburg
wünscht all ihren Schülerinnen und Schülern ein erfolgreiches und angenehmes Schuljahr 2019/20.

Zwei Neuerungen sind von besonderer Wichtigkeit:

1. Für alle Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen beginnt die Schule am 2. September erst um 840,
für alle anderen (2. bis 8. Klasse) um
745.

Ab Dienstag, 3. September, starten dann alle Schülerinnen und Schüler um 7:45 morgens.

2. Es gibt keine Bushaltestelle mehr beim Gymnasium.
Sämtliche Busse fahren nur noch
bis zum neuen Busterminal am Bahnhof Wieselburg.
Daher gibt es viele neue Fahrpläne
und auch einen neuen (empfohlenen) Schulweg vom Busbahnhof zum Gymnasium.

Genaueres entnehmen Sie bitte folgendem Elternbrief  > Link zum Elternbrief.

Im Gebiet Mostviertel und Alpenvorland findet eine Neuordnung des Regionalbusverkehrs statt,
welche mit 2. September 2019 in Kraft tritt.
> Link zum Fahrplan

 
 

Projekt Khokling - Children of the Mountain

Wir, das BG/BRG Wieselburg, haben es uns im Schuljahr 2018/19 zum Ziel gemacht,
uns mit der Situation in Nepal und der Arbeit von "Children of the Mountain-Austria"
auseinanderzusetzen.

Nepal zählt zu den ärmsten Ländern der Welt und wir möchten mithelfen, den Kindern
einen Zugang zu Bildung, mit allen ihren fantastischen Facetten zu ermöglichen und
so die Chancen auf eine aussichtsreichere Zukunft zu ermöglichen. Ganz nach dem Motto:
Bildung.Chancen.Zukunft.

Fokussieren werden wir uns auf das Projekt Khokling.
Nähere Informationen zu diesem Projekt finden Sie auf www.cotm.at.

Machen wir das Projekt Khokling zu unserem gemeinsamen Projekt.
Helfen macht Freude. Gemeinsam helfen, noch viel mehr.

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Projektteam "Bildung für Nepal" des BG/BRG Wieselburg 

 

Schule der Vielfalt

Am BG/BRG Wieselburg ist es in der Oberstufe möglich, einen persönlichen Schwerpunkt zu setzen.

·        Zum einen gibt es einen realgymnasialen (= naturwissenschaftlich orientierten) und einen
gymnasialen (= sprachlich orientierten) Schulzweig.
Die Stundentafeln sind im Downloadbereich zu finden
 

Grob gesagt: Im gymnasialen Zweig lernt man 3 Sprachen (Englisch, Latein und Spanisch oder Französisch).

Im realgymnasialen Zeig lernt man nur zwei Sprachen (Englisch, und Latein, Französisch oder Spanisch),
hat aber praktischen und verstärkt theoretischen Unterricht in Chemie, Biologie und Physik
oder auch Darstellender Geometrie.

·        Zum anderen besteht für die Schüler/-innen die Möglichkeit sich einen individuellen Schwerpunkt zu setzen,
indem sie Wahlpflichfächer (bei uns als Pluskurse bezeichnet) im Gesamtausmaß von 10 Stunden auswählen
können, die zu einem für sie besonders interessanten Bereich gehören. Die vier möglichen Bereiche sind:

1. Sport

2. Sprachen

3. Musik/Kreativität und

4. Naturwissenschaften.

 Naturwissenschaften

 Biologie
 Chemie
 Physik


 Musisch/Kreativ

 Musikpraxis
 Design / BE / Architektur
 Grafik / TEXW

 Sprachen

 Italienisch
 Russisch
 Französisch
 Spanisch
 Latein
 Englisch

 Sport

 Theorie des Sports
 Sportpraxis


 

Weiterlesen...

 

MOMO

Mostviertler Modellklassen NEU

Begabungsförderung ist ein wichtiges Bildungsanliegen des österreichischen Bildungssystems. Die Mostviertler Modellklassen sind zur Förderung sehr
vielseitig begabter und besonders lernwilliger und wissbegieriger Kinder
gegründet worden und eine Besonderheit im westlichen Niederösterreich.

In der Momo gibt es u.a.:

a. Verstärkten praktischen naturwissenschaftlichen Unterricht in der Unterstufe:               

- von der 1. - 4. Klasse 1 Stunde naturwissenschaftliches Labor;

- in der 3. Klasse in Zusammenarbeit mit dem Fach Informatik

b. Latein in der 4. Klasse

c. 1 Stunde Informatik von der 1. – 4. Klasse

 Vier Eckpfeiler sind Grundlage der MoMo


1. Begabungsförderprogramm: Persönliche Stärken, Interessen und Begabungen werden bewusst gemacht  – daran anknüpfend gibt es Zusatzangebote


2. Enrichment: Vertiefungsprogramme im Unterricht
(fächer-, klassen- und ev. jahrgangsübergreifende Projekte, Lernbüros, Atelierunterricht, ...)
Vertiefungsangebote auch außerhalb des regulären Unterrichts (und auch außerschulisch).

3. Compacting: Vernetzung einzelner Fächer und rascheres Abhandeln mancher Inhalte, die im Unterricht oft schnell(er) erfasst werden, schaffen Zeit für selbstständiges Lernen und Zusatzaktivitäten.
 

4. Eigenverantwortung: Anleitung zum personalisierten und individualisierten Lernen; Lehrperson als Initiator und Coach

Koordinatorin für Begabtenförderung

Mag. Michaela Gutsjahr
Specialist in gifted education (ECHA-Diplom)

BG /BRG Wieselburg
3250 Wieselburg
Telefon: +43/(0)7416/52455-14
Fax: +43/(0)7416/52455-16
email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

 

» Das Konzept der Modellklasse

» Aufnahmeverfahren

» Unterstufe

» Oberstufe

» Stundentafeln

 

  

 

 

 

Verbindungen zur Schule: