• Redegewandtheit fördern

  • Selbstbewusstsein stärken, Selbstsicherheit gewinnen

  • eigene Meinung vertreten lernen, argumentieren lernen

  • sich Gedanken machen

  • Mut zur Aussage gewinnen

  • Fähigkeiten trainieren, Talente fördern

  • die Scheu vor dem Publikum abbauen

Das sind zusammengefasst einige der wesentlichen Ziele des schulinternen Redewettbewerbs, der alljährlich für die 6.und 7. Klassen als begabungsförderndes Angebot in der Aula durchgeführt wird. Neben den vom Landesjugendreferat vorgegebenen Themen dürfen auch freie Themen für die Meinungsrede gewählt werden. Da der Regeunterricht der erste Förderort von Talenten und Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler darstellt, wird die Kunst der appellativen Rede vor allem im Deutschunterricht der sechsten Klasse besonders trainiert und gefördert. Auch ein Talenteförderkurs "Kommunikation und Rhetorik -Sag's Ihnen" wird alljährlich für besonders Interessierte angeboten.

Die Siegerin /der Sieger des schulinternen Wettbewerbs, der meist im Februar stattfindet, hat die Chance, sich beim Gebietsentscheid in Amstetten zu versuchen. Die drei Besten des jeweiligen Gebietsentscheids nehmen am Landeswettbewerb NÖ teil. Beim Bundeswettbewerb im Mai wird schließlich die beste Rednerin/ der beste Redner aus Österreichs Schulen gekürt.

Aktualisiert ( Freitag, 12. September 2014 um 14:15 Uhr )