Start Französisch
Französisch
PDF

FRANZÖSISCH wird an unserer Schule als 2. lebende Fremdsprache in der Langform ab der 3. Klasse, in der Kurzform ab der 5. Klasse angeboten. Lehrziel ist für die Langform das Erreichen des Niveaus B2 für die Lesefertigkeit. Für die Schreib-, Sprech-, und Verstehenskompetenz wird sowohl in der Kurzform wie in der Langform das Niveau B1 angestrebt. Diese Niveaus sind durch den GERS, den Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (für Sprachen), vorgegeben. ES GIBT GENÜGEND GRÜNDE, FRANZÖSISCH ZU LERNEN UND ZU SPRECHEN ...

Sprachen sind ein Schlüssel zum Verständnis der anderen

Sie sind mit dem kollektiven Gedächtnis einer Sprachgemeinschaft und ihrer Mentalität eng verbunden. Um Grenzen noch einfacher überqueren zu können, sollte jede-r europäische Bürger,-in mehrere Sprachen beherrschen.

Anders als die exklusive Benutzung der Weltsprache Englisch ermöglicht der gegenseitige Gebrauch der Muttersprachen direktere und vertrauensvollere Beziehungen.

Sprachen beherrschen bietet Vorteile für den Beruf  

Wer neben Deutsch auch Französisch neben Englisch spricht, hat einen Wettbewerbsvorteil. Das ist umso wahrer da Deutschland und Frankreich die wichtigsten Wirtschaftspartner Österreichs sind. Zusammen bilden die deutschsprachigen und die französischsprachigen Länder den wichtigsten Wirtschaftsraum und den weitesten Arbeitsmarkt Europas. Französisch ist eine internationale Sprache Rund 200 Millionen  Menschen benutzen Französisch als Haupt- oder Zweitsprache. Neben dem Englischen ist es die einzige Sprache, die auf allen 5 Kontinenten gesprochen wird. Französisch ist weltweit die zweitmeist unterrichtete Fremdsprache. Etwa 85 Millionen Menschen lernen Französisch. In der Europäischen Union steht Französisch mit 67 Millionen Sprechern und Sprecherinnen an zweiter Stelle hinter dem Deutschen (91 Millionen).

Französisch ist auch weiterhin eine wichtige diplomatische Sprache und nimmt hinter dem Englischen die zweite Stelle ein. Französisch bietet einen privilegierten Zugang zu einem starken politischen, wirtschaftlichen und technologischen Potential

Frankreich ist ständiges Mitglied des UNO- Sicherheitsrates und einer der Gründerstaaten der Europäischen Gemeinschaft.Alle frankophonen Staaten der Welt gemeinsam bestreiten 16 % des Welthandels. Frankreich ist die zweitgrößte Volkswirtschaft Europas, ist weltweit der viertgrößte Exporteur von Gütern und der zweitgrößte von Dienstleistungen. im wissenschaftlichen Bereich gehört Frankreich zu den fortgeschrittendsten Ländern, sei es in der Mathematik , in der Physik, der Medizin oder auf anderen Gebieten. Frankreich verfügt über Schlüsselpositionen in Spitzentechnologien, sei es in der Raumfahrt mit der europäischen Trägerrakete ARIANE, die 50% des Weltmarktes für Satellitenbeförderung hält, in der Eisnbahntechnologie (Hochgeschwindigkeitszug TGV), der Atomtechnologie oder der Zivilluftfahrt (AIRBUS) Frankreich ist das wichtigste Fremdenverkehrsland, mit rund 80 Millionen Besuchern jährlich. Wie Österreich ist Frankreich ein Land, in dem die Kultur einen hohen Stellenwert genießt. Seine Intellektuellen, Forscher und Künstler gestalten das internationale Kultur und Wissenschaftsleben entscheidend mit. Frankreich ist das zweite Zielland der österreichischen ERASMUS-Studenten (Europäisches Studenten Austauschprogramm).

 

Mehrsprachigkeit entspricht am besten der Vielfalt nationaler Identitäten, die Europa kennzeichnet. Über die nationalen Grenzen hinaus bilden unsere Sprachen unser gemeinsames Kulturerbe als Europäer

 

Beurteilungskriterien für das Fach Französisch

Die Beurteilungskriterien für Französisch finden Sie im Downloadbereich.

NOUVELLES / NEUIGKEITEN

Wie kann man den Themenkreis „Manger et boire en France“ würdig abschließen? – Natürlich mit einem gemeinsamen französischen Essen, das wir in unserer Schulküche zubereiten.

alt

alt

alt
 

 

 

  • Félicitations! 

Hannah Daurer, Nadine Heimberger, Isabella Hofmarcher, Bernadette Reiterlechner (Niveau A2)

Jessica Gruber, Talina Halmschlager, Christine Haubenberger, Julian Nowak (Niveau B1)

sowie Michaela Lanzenberger, Veronika Krapfenbacher (Niveau B2)

haben im März 2017 erfolgreich das Diplôme d´études en langue française (DELF) abgelegt.

  •  KINO:

Warum nicht gleich einen ganzen Kinosaal buchen? Am vorletzten Freitag des Schuljahres machten sich die Französischschülerinnen und -schüler auf zu einer ganz ungewöhnlichen Schulstunde: Sie spazierten ins Kino, um sich den Film ,,Demain tout commence" in französischer Originalversion (mit Untertitel) anzusehen.

alt

Es wurde ein ganz spezieller und bei vielen Zuseherinnen und Zusehern ziemlich emotionaler Vormittag. Einige konnten den Rückweg zur Schule dann gut gebrauchen, um einige Tränen zu trocknen. Prädikat: Sehr empfehlenswert, Taschentücher mitbringen!

Excursion cinéma

  • VOYAGES / REISEN: 

10. - 17. März 2013 verbrachte die 6A-Klasse gemeinsam mit ihrem Klassenvorstand Mag. Franz Peter Gruber und ihrer Französischlehrerin Mag. Jutta Hartmann eine wunderschöne Woche in Südfrankreich. Die Schüler wohnten bei Gastfamilien im Zentrum Nizzas  und wurden an 4 Tagen von französischen Native Speakern in Kleingruppen unterrichtet. Gemeinsame Ausflüge nach Cannes, Antibes, auf die Insel Porquerolles, zur Parfümerie Fragonard nach Grasse, ins Musée Chagall in Nizza oder nach Monaco ergänzten diese Sprachreise an die Côte d’Azur, die noch jedem lange in Erinnerung bleiben wird.

 

 

Zurück in Österreich hielten die Schüler ihre Reiseeindrücke in einem Portfolio fest. Hier ein paar Auszüge:

La ville de Nice est une vieille ville à la Côte d´Azur. Depuis plus de 100 ans, Nice est un port français. C´est aussi visible concernant l´architecture: les bâtiments italiens dominent le vieux Nice tandis que la côte reflète l´influence française.  Je pense que l´histoire est aussi responsable de la culture extraordinaire de Nice et de la Côte d´Azur en général. (Leopold Lanzenberger, 6A)

 

 

La chose la plus belle pour moi, c´était l´excursion à Grasse, à la parfumerie Fragonard.Pourquoi ? Parce que c´est très intéressant de savoir comment un parfum est créé. J´ai lu le livre „Le parfum“ et on apprend dans ce livre comment un parfum a été créé au 18ième siècle. Bien sûr, j´ai bien aimé les parfums dont meilleur est „Juste un baiser“. (Annemarie Eder, 6A)

Nice est une très jolie ville. D´un côté la ville est située au bord de la mer, de l´autre côté, il y a les montagnes enneigées tout près. On peut découvrir la vieille ville avec ses petites ruelles où on peut se promener sur la Promenade des Anglais avec ses hôtels très chers. A la plage, on peut admirer les couchers de soleil. En plus, la ville attire les touristes avec ses différents marchés et ses beaux musées. J´ai beaucoup aimé la place Masséna parce qu´il y a des statues qui sont illuminées le soir et qui changent de couleurs. C´est magnifique quand tu les vois. (Ilona Auer, 6A)

Mercredi, on a passé une journée sur l´île de Porquerolles. Après plus de deux heures de bus, on a pris le bateau et voilà, on était sur l´île. C´est une petite île  de 300 habitants. A cause de cela, on peut très bien y faire du vélo parce qu´il y peu de voitures. J´ai vu les plages, la mer et j´ai mangé une glace très chère. On est retourné à dix-neuf heures et on a dîné avec notre famille d´accueil. J´ai très bien dormi cette nuit-là. (Moritz Eilmsteiner, 6A)

 

Notre père d´acceuil est assez petit et un peu corpulent. Il ne travaille plus à cause de ses problèmes de santé. Pour sortir,  il porte toujours une casquette. C´est un homme très sympa et serviable. Il a beaucoup d´humour et il aime taquiner les autres. A part ses animaux (trois chiens,  un canari, des poissons) son hobby le plus important, c´est le foot. Il est fan de l´OM et regarde beaucoup de matchs à la télé (s´il a les chaînes de sport). (Leopold Lanzenberberger, Clemens Weirauch, 6A)

 

 
  • D.E.L.F. - SPRACHZERTIFIKAT:

Das Ablegen eines französischen Sprachdiploms hat mittlerweile Tradition am BG / BRG Wieselburg und stellt eine motivierende Bereicherung des Französischunterrichts dar. Im Schuljahr 2011/12 stellten sich gleich 22 junge Damen und Herren den "épreuves écrites et orales".

Yasmin Zedan, Anna Steiner, Sabine Wenighofer und Sarah Koch absolvierten in der 8. Klasse erfolgreich die D.E.L.F. - Prüfung auf dem Niveau B2. Toutes nos félicitations! (Im Bild mit ihrer Französischlehrerin Dr. Eva Hartmann.)

 

FAISONS LA CUISINE / WIR KOCHEN FRANZÖSISCH!

Ihre französischen Kochkünste stellten die Schülerinnen und Schüler der 8AF kurz vor ihrer Matura im Mai 2012 noch einmal eindrucksvoll unter Beweis. Quiche lorraine, salade nicoise und mousse au chocolat standen auf dem Programm und gelangen perfekt!

 

 


 

 

Empfehlenswerte Internetadressen:

Lernhilfen:

www.wagner-juergen.de

adminet.com

eduweb.co.uk

Nachrichten:

www.rfi.fr

www.france24.com

Französische Botschaft in Österreich:

www.ambafrance.at.org.

Kunst und Kultur:

www.litteratureaudio.com

www.cinemafrancais-fle.com

www.chantefrance.com

www.ifvienne.org

Tourismus:

www.franceguide.com

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 21. November 2017 um 19:20 Uhr