Start Bewegung und Sport
Bewegung und Sport
PDF

Beurteilungskriterien

Die Beurteilungskriterien für Bewegung und Sport finden Sie im Downloadbereich

5.Platz bei der Futsal Bundesmeisterschaft!

Hervorragende Leistungen des BG/BRG Wieselburg

Als niederösterreichischer Landesmeister reiste das Schülerligateam zum Sparkasse Errea Futsal Hallencup Bundesfinalturnier nach Villach. Am Anreisetag, Dienstag 14.3. 2017, standen die ersten beiden Vorrundenspiele am Programm. Wie erhofft konnte die Partie gegen die NMS Klagenfurt-Waidmannsdorf durch Tore von Marcel Moschinger und Maxi Müller verdient mit 2:1 gewonnen werden. Im letzten Spiel des ersten Tages wartete der Wiener Landesmeister, die Kooperationsschule des SK Rapid, die NSMS Hermann Broch Gasse. Unsere Mannschaft trat sehr engagiert und konzentriert auf und der Kapitän Marcel Moschinger erzielte früh das 1:0. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und nach einer Unaufmerksamkeit in unserer Abwehr konnten die Wiener ausgleichen. Nachdem weitere Chancen in dieser spannenden Partie ungenützt blieben, hielten wir danach bei vier Punkten und lagen hinter der NMS Kuchl, welche sich gegen Wien und Steiermark etwas glücklich durchsetzen konnte, auf Rang zwei in unserer Gruppe.
Die Salzburger warteten zum Auftakt von Tag zwei auf uns. Gut erholt und voller Energie ließen wir dem Gegner mit tollem Kombinationsspiel wenig Spielanteile, gewannen sicher mit 3:0 (2x Moschinger, Müller) und übernahmen die Tabellenführung.
Das letzte Gruppenspiel bestritten wir gegen die Kooperationsschule des SK Sturm Graz, die SMS Graz Bruckner. Die eingespielte Vereinsmannschaft stand mit nur einem Punkt aus zwei Spielen unter Druck. Sie zeigten sich von ihrer besten Seite, attackierten sehr früh und überzeugten auch spielerisch. Bei uns waren Ermüdungserscheinungen zu erkennen und so verloren wir mit 0:3. Dadurch blieben wir zwar Tabellenführer, konnten punktemäßig aber noch von zwei Teams eingeholt werden. Tatsächlich lief alles gegen uns und wir beendeten die Gruppe B punktegleich mit Kärnten 2 und Steiermark auf Platz drei.
Die Enttäuschung über das verpasste Semifinale war bei Spielern, Betreuern und mitgereisten Eltern sehr groß.
Der nachmittägliche Ausflug zu „Terra Mystica“, dem Schaubergwerk in Bad Bleiberg, konnte die Stimmung auch nicht wirklich heben.
Im Spiel um Platz fünf und sechs trafen wir auf die SMS Wörgl 1, welche in Gruppe A ebenfalls sieben Punkte erspielte. Wir starteten druckvoll und erkämpften in einem Gestocher vor dem Tiroler Tor das 1:0 durch Maxi Müller. Mit gutem Passspiel in der Defensive behielten wir die Kontrolle, konnten aber durch kleinere Ungenauigkeiten in der Offensive keine frühzeitige Entscheidung herbeiführen. Mit dem dritten Sieg im fünften Spiel bei einem Unentschieden und nur einer Niederlage belegten wir schließlich den hervorragenden fünften Rang bei den Futsal Bundesmeisterschaften. Bei 749 teilnehmenden Schulen österreichweit darf man auf dieses Ergebnis zu Recht stolz sein.



Unsere Mannschaft ist Futsal-Landesmeister!

Zum fünften Mal in Serie konnte sich die Schülerligamannschaft für das Landesfinalturnier im Futsalcup qualifizieren.
Am 22.2. trafen wir in Gruppe B auf die NMS Waidhofen/Thaya und das BG Wr. Neustadt Zehnergasse.
Im Spiel gegen die NMS Waidhofen/Thaya zeigten sich deutliche spielerische Vorteile für uns, aber aufgrund des relativ kleinen Spielfeldes und der recht kurzen Spielzeit (1x 12 min) konnten die Waldviertler recht gut dagegen halten. Unsere Mannschaft siegte durch Tore von Maxi Müller und Jürgen Pilz mit 2:0.
Vor dem zweiten Gruppenspiel standen wir schon fix im Semifinale und auch die möglichen Gegner waren bekannt - Sieger Gruppe A war BG/BRG Korneuburg, zweiter war BG St. Pölten. Wir starteten  in stärkster Besetzung gegen BG Wr. Neustadt und konnten auch rasch mit 1:0 (Maxi Müller) in Führung gehen. Nach dem baldigen Ausgleich und dem folgenden zweiten Verlusttreffer stand von unserer Anfangsformation nur noch Hannah Riegler am Feld und wurde richtig aufgewärmt und konnte ihr Können zeigen. Unsere zweite Garnitur machte ihre Sache ausgezeichnet und erhielt keinen weiteren Treffer, obwohl die Gegner nicht nachließen.
Unsere Stammformation (Hannah Riegler, Jürgen Pilz, Marcel Moschinger, Jonas Hirschl, Maxi Müller) ging recht ausgeruht ins Semifinale gegen Korneuburg und dominierte von Beginn an. Die Gegner standen sehr defensiv und hatten bei einem Konter die große Chance auf die Führung. Obwohl wir das Spiel klar kontrollierten, konnten wir nur wenige Chancen herausarbeiten und so blieb es beim 0:0 nach 12 Minuten. im Sechsmeterschießen konnte sich Hannah Riegler zweimal auszeichnen und so siegten wir knapp mit 4:3.
Im Finale ging es so wie erwartet wieder gegen Wr. Neustadt und unser Team bestimmte von Beginn an das Spielgeschehen. Nachdem Maxi Müller einige Großchancen ausgelassen hatte, bzw. Torhüter oder Feldspieler irgendwie abwehren konnten, erzielte Kapitän Marcel Moschinger das hochverdiente 1:0. Danach drängte Wr. Neustadt auf den Ausgleich (ein Stangenschuss), Wieselburg hatte das Spiel aber im Griff. Die endgültige Entscheidung brachte ein Abschlag unserer Torfrau über alle Spieler und den gegnerischen Torhüter direkt ins Tor.
Mit dem 2:0 war das Spiel entschieden.
Insgesamt war der Landesmeistertitel zwar etwas überraschend aber trotzdem absolut verdient. Die Freude über diesen Erfolg war bei Spielern und Betreuern riesig.

Die Bundesmeisterschaft findet von 14.-16. März in Villach statt.


Schi-Landesmeiserschaften 2017

Landesmeister- Kategorie 2 Mix!
Jakob Drescher, Laura Schiefer, Matteo Semmelmeyer, Nico Blumauer und Anna Mayr

3. Platz: Philipp Bernreiter, Maxi Klaus, Benni Schiefer, Anja Größbacher und Larissa Weber

Bezirks-Schimeisterschaften der Schulen 2017

... in Lunz/Maiszinken:
2 Bezirksmeistertitel für die Ski-Teams des BG/BRG Wieselburg!!
Wir gratulieren!

Bezirksmeister wurden Benni Schiefer, Matteo Semmemeyer, Philipp Bernreiter und David Preyler (BG Wieselburg 2), sowie BG Wieselburg 1 mit Chiara Semmelmeyer, Lena Steinkogler, Anja Größbacher, Samuel Kocher und Jonas Kirchberger. BG Wieselburg 3 mit Larissa Weber, Maxi Klaus, Simon Braunauer, Simon Pichelmann und Paul Zulehner holten sich Platz 2.

Futsal

Qualifikation für das Schülerliga Futsal Landesfinalturnier zum 5. Mal in Folge geschafft! Gratulation unserer Mannschaft des BG/BRG Wieselburg!

 

BG/BRG Wieselburg gewinnt die Fußball-Schülerliga Landesmeisterschaft

Mit einem 5:3 Sieg nach Elfmeterschießen gegen das SRG Maria Enzersdorf konnten die Burschen nach dem Sieg
beim Futsalcup nun das Double feiern!

vorne v.li.: Jonas Biber (2E), Benjamin Rass (2E), Simon Kastenberger (2A), David Kopatz (1D),
Philipp Penzenauer (2A), Florian Jupolli (1D)
hinten v.li.: Moritz Roseneder (2M), Nico Blumauer (2C), Klaus Fehringer (3B), Fabian Karner (2E),
Maximilian Harrer (3B), Simon Furtlehner (3B), Simon Staudinger (2E), Manuel Sonnleitner (1D),
Michael Ehribauer (2E), Mag. Martin Handl

BG/BRG Wieselburg ist Landessieger in der Leichtathletik

Bei den Landesmeisterschaften in Leichtathletik holten sich unsere Sportlerinnen und Sportler den Landesmeistertitel!

BG/BRG Wieselburg als Vertreter Niederösterreichs
beim Sparkasse Puma Futsalcup 2014 von 11. -13. 3. 2014 in Wattens

Fußballer blieben etwas hinter den eigenen Erwartungen zurück

In einer sehr eng umkämpften Vorrundengruppe mit den Teams aus Oberösterreich, Burgenland, Tirol 1 und Salzburg
reichte es für die Mannschaft des BG/BRG Wieselburg leider nur zu Rang 5. Ein für alle Teilnehmer ungewohnter Ball
und ein recht rutschiger Boden ließen bei sämtlichen Teams die gewohnte Präzision und Dynamik nicht zu und so wurden
in den ersten fünf Spielen der Gruppe A insgesamt nur drei Tore erzielt. Nach zwei eng umkämpften Unentschieden am
ersten Spieltag gegen die NMS Mayrhofen und das Theresianum Eisenstadt bestanden daher noch realistische Chancen
auf einen Einzug in die Kreuzspiele der ersten und zweiten Teams jeder Gruppe.

Am zweiten Spieltag ließen die taktisch und körperlich sehr gut agierenden Spieler der SMS Steyr unserer Mannschaft im
dritten Gruppenspiel keine Räume und auch sehr wenige Torchancen und konnten ihrerseits kleine Unsicherheiten eiskalt
ausnützen und einen 2:0 Sieg erringen. Nach einigen Umstellungen in der Mannschaft ging man dennoch zuversichtlich
ins letzte Vorrundenspiel gegen die SMS Seekirchen. Endlich gelangen einige schöne Spielzüge, doch im Abschluss fehlten
weiterhin hundertprozentige Konsequenz und auch etwas Glück. Schnell und auch technisch hervorragend abgeschlossene
Konter brachten letztlich einen 2:0 Sieg der Salzburger.

Nun war viel aufbauender Zuspruch von Betreuern und mitgereisten Eltern vonnöten, um im abschließenden Platzierungsspiel
gegen Kärnten nochmals alle Kräfte mobilisieren zu können.
Im Auftaktspiel des dritten Spieltages konnte Kapitän Simon Furtlehner sein Team schon in der dritten Minute in Führung
bringen. Auf den erlösenden ersten Turniertreffer ließ man tolle Kombinationen folgen, die bei etwas mehr Glück die
Vorentscheidung herbeiführen hätten müssen. Leider bewahrheitete sich eine alte Fußballweisheit, nach der man Tore,
die man nicht schießt, bekommt; und so musste das Team durch einen Gegentreffer kurz vor Ende des Spiels ins
Sechsmeterschießen. Wie schon bei den niederösterreichischen Qualifikationsturnieren agierten unsere Burschen hier hervorragend.
Nachdem Jonas Biber, Nico Blumauer, Simon Furtlehner und Maxi Harrer verwerteten, hielt Benjamin Rass den vierten Sechsmeter
des FSSZ Spittal/Drau und sicherte Wieselburgdamit den neunten Platz.

Mit einem Sieg, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen bei der ersten Teilnahme an einer Futsal-Bundesmeisterschaft sind
wir durchaus zufrieden, mit der Platzierung allerdings nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mannschaftsfoto: vorne v.li.: Fabian Karner, David Kopatz, Benjamin Rass, Michael Ehribauer
Hinten v.li.: Nico Blumauer, Simon Kastenberger, Jonas Biber, Simon Furtlehner, Maxi Harrer, Klaus Fehringer
Ganz hinten v.li.: Betreuer Mag. Martin Handl, Mag. Gerhard Wieser

Snowboard-Schulolympics Bundesmeisterschaft 2014 von 12.-14. 3. 2014 in Saalbach/Hinterglemm

Super Leistungen mit einem kleinen Wermutstropfen

Aufgrund der sehr frühlingshaften Schneeverhältnisse konnte nur am Donnerstagvormittag am Snowboardcross-Parcours  und auf der Piste trainiert werden. Nach einem Vortrag der NADA und etwas Entspannung in der Sonne nützten die Snowboarderinnen am Abend noch top motiviert die Möglichkeit im Nightpark von Hinterglemm an ihrer Technik zu feilen.

Am Freitag stand das Rennen als Snowboardcross in zwei Durchgängen am Programm. Die Mannschaften der Kategorie Unterstufe weiblich starteten das Rennen und konnten so die noch hervorragenden Pistenverhältnisse nutzen. Da unsere Mädchen alle mit sehr gutem Tempo und ohne Probleme ins Ziel kamen, waren wir klar auf Medaillenkurs. Im zweiten Durchgang war der Kurs gezeichnet von tiefen Furchen und Löchern im Sulzschnee. Eines dieser Löcher wurde Sarah Schrittwieser zum Verhängnis, sie stürzte schwer und kam nur mit Glück unverletzt davon. Nachdem sie ihren zweiten Lauf nicht beenden konnte, kam sie auch nicht in die Mannschaftswertung. Trotzdem erreicht unsere Mannschaft bei dieser Bundesmeisterschaft Rang vier.

Eine sensationelle Nachricht erhielten wir schließlich bei der Siegerehrung, wo Sarah Schrittwieser für die im ersten Lauf erzielte Tagesbestzeit aller Schülerinnen (auch der Oberstufe!) ausgezeichnet wurde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 Unsere Snowboarderinnen im 1.Lauf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Antonia Wehofer, Sarah Schrittwieser, Emma Zulehner, Verena Zerkhold

 

Unterstufen-Schülerinnen sind Snowboard-Landesmeister

 

Wie schon öfter in den letzten Jahren gelang es dem Unterstufen-Snowboardteam der Mädchen
des BG/BRG Wieselburg sich bei der niederösterreichischen Boarderchallenge gegen alle anderen
Schulteams durchzusetzen. Der am 24. Februar in Annaberg errungene Landesmeistertitel ist gleichbedeutend
mit der Qualifikation für die School Olympics, die Bundesmeisterschaften im Snowboardcross, welche von 12. – 14. März
in Saalbach/Hinterglemm stattfinden.

 

Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Sarah Schrittwieser, da sie auch die Einzelwertung aller gestarteten Mädchen gewinnen konnte.

 

Während die Mannschaften der Oberstufe weiblich und der Unterstufe männlich nicht an die guten Leistungen des Vorjahres anschließen konnten, erzielten die Burschen der Oberstufe in ihrer Klasse die zweitbeste Zeit und wurden damit Vizelandesmeister.

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

v.li.: Verena Zerkhold (4E), Sarah Schrittwieser (4C), Antonia Wehofer (4C), Emma Zulehner (3B)

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

v.li.: Philipp Misof (7B), Clemens Weirauch (7A), Stefan Karl (6B), Stefan Hofinger (8B)

 

 Landesmeister im Futsal!!!

Im vierten niederösterreichischen Landesfinale in Folge (je zweimal am Feld und in der Halle) gelang es der U-13 Mannschaft des BG/BRG Wieselburg endlich den heiß ersehnten Landesmeistertitel zu gewinnen.

Nach den Turniersiegen im Bezirk Scheibbs und im Mostviertel, jeweils vor dem Team der SHS Scheibbs stand am 14. Februar das Landesfinalturnier im Futsal-Bewerb der Schülerliga bevor. Bereits im Auftaktspiel zeigten die Spieler ihre kämpferischen Qualitäten und konnten in letzter Sekunde den Treffer zum 1:1 Ausgleich gegen die PMS Baden erzielen. Im zweiten Gruppenspiel konnte die SMS Gars mit 2:1 besiegt werden und nach einem Unentschieden der beiden Gruppengegner zog das BG/BRG Wieselburg als Gruppensieger ins Kreuzspiel gegen das BG Korneuburg ein. Eine sehr enge Partie stand nach Ablauf der regulären Spielzeit 1:1. Im notwendigen 6-m Schießen zeigte sich einmal mehr die Nervenstärke der Wieselburger und so entschieden sie dieses Spiel mit insgesamt 3:1 für sich.

Im letzten Match des Tages trafen erneut das BG/BRG und das PMS Baden aufeinander. Nach einer baldigen 1:0 Führung konnten die Wieselburger Burschen etwas ruhiger agieren und auch dank eines sehr sicheren Rückhalts durch den besten Tormann des Turnieres Benjamin Rass, gefährliche Gegenstöße herausspielen und schließlich als 3:0 Sieger das Spielfeld verlassen.

Als Belohnung winkt die Teilnahme an der Schülerliga Futsal Bundesmeisterschaft von 11.-13.3. in Wattens/Tirol.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorne v.li.n.re.: Jonas Biber, Benjamin Rass, Simon Furtlehner, Simon Kastenberger, David Kopatz, Florian Jupolli

2. Reihe v.li.n.re.: Fabian Karner, Maximilian Harrer, Klaus Fehringer, Philipp Penzenauer, Michael Ehribauer, Nico Blumauer, Co-Trainer Mag. Gerhard Wieser

3.Reihe v.li.n.re.: Fachinspektor Gerhard Angerer, Präsident des NöFV Ludwig Binder, Trainer Mag. Martin Handl, Landesreferent Gerhard Kampits, Organisator der LM Andreas Daxböck (verdeckt)

 

 

"Der Sport ist eine Tätigkeitsform des Glücks. Zu Recht sagt man ja: Sport setzt Stoffe in unserem Körper frei, die wir als Glückshormone bezeichnen können. Wer Sport treibt, ist fröhlicher, optimistischer als andere!"
(Martin Kessel (1901-90), dt. Schriftsteller, 1954 Georg-Büchner-Preis )

"Wer keine Zeit für seine Gesundheit hat, wird eines Tages Zeit haben müssen, krank zu sein!"
(unbekannt)

Im Anschluss finden Sie folgende Beiträge:

 

 Das Sportlehrerteam

BERICHT IN ARBEIT!

Heiß umkämpftes Futsal-Landesfinale

Nach Siegen in den Vorrundenturnieren im Bezirk Scheibbs sowie im Mostviertel stand unsere Schülerligamannschaft am Mittwoch, dem 20.2. 2013 im Landesfinalturnier des Futsal-Hallencups (Futsal - moderne, schnelle Variante des Hallenfußballs ohne Banden).

Schon in der Gruppenphase und im Kreuzspiel mussten unsere Burschen ihr ganzes Können aufbieten, um zweimal einen 0:2 Rückstand in einen 3:2 Sieg zu drehen. Im Finale um den Landesmeistertitel wartete mit dem SRG Maria Enzersdorf der erwartet schwere Gegner. Wie schon gewohnt gerieten wir rasch in Rückstand, konnten aber diesmal trotz starker kämpferischer Leistung und sehenswerter Tore nur mehr auf 2:3 herankommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Vizelandesmeister im Schülerliga-Futsal-Bewerb: vorne v.li.: Jonas Biber, David Affengruber, Matthias Zehetgruber, Luca Biber, Jonas Auer, Simon Furtlehner; hinten v.li. -, Mag. Martin Handl, Maximilian Harrer, Julian Tanzer, Niklas Streimelweger, Klaus Fehringer

 

Snowboarderfolge prolongiert

Nach dem Bundesmeistertitel unserer Unterstufen-Mädchenmannschaft im Vorjahr zeigten unsere SchülerInnen auch bei den diesjährigen Boardercross-Landesmeisterschaften ihr Können. Auf dem sehr anspruchsvollen Kurs am Hochkar schafften drei von vier Mannschaften den Sprung aufs Stockerl!

 


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
2. Platz Schüler 2 weiblich: Antonia Wehofer, Sarah Schrittwieser, Pia Zerkhold, Hannah Kocher
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
4. Platz Schüler 2 männlich: Jan Ratay, Nikolaus Wehofer, Michael Daxbacher

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
3. Platz Jugend 1 männlich: Stefan Hofinger, Florian Köhl, Philipp Misof
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
2. Platz Jugend 2 weiblich: Evelyn Misof, Stefanie Brandstetter, Kristina Mottl, Anneliese Fallmann

Leichtathletik (Unverbindliche Übung)

Auch in diesem Jahr kam die unverbindliche Übung "Leichtathletik" wieder zustande. Schülerinnen und Schüler aus der Unterstufe sind berechtigt an dieser Übung teilzunehmen. In spielerischer Form sollen die Jugendlichen auf die einzelnen Disziplinen  der Leichtathletik vorbereitet werden. Kastentreppen (siehe Foto) dienen der Schulung des Sprungvermögens und der Koordination. Nebenbei macht es natürlich viel Spaß! 

          

 

Fußball Schülerliga 2011/12

Unsere Schule feierte im abgelaufenen Schuljahr große Erfolge in der Fußball-Schülerliga. Neben den Bezirksmeistertiteln in der Halle und am Feld schaffte die Mannschaft auch den Einzug ins niederösterreichische Landesfinale.

 

 Großer Dank gilt den Spielern, ihren Eltern und dem LAZ-Wieselburg für die Unterstützung.

 

 


 

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, 20. März 2017 um 11:03 Uhr