Start Mathematik
Mathematik
PDF

Links

Mathe-Trainer - online Mathe lernen

Mathe-online - Galerie multimedialer Lernhilfen

imst-Wiki - Plattform für Lehrinhalte und Lernprozesse

Reifeprüfung Mathematik

Beurteilungskriterien

Die Beurteilungskriterien für Mathematik finden Sie im Downloadbereich

Wesentliche Lerninhalte in der Unterstufe

Wesetliche Lerninhalte in der Oberstufe

Projekt zum Tag der Fotografie >> nähere Infos / Projektbeschreibung

Känguru der Mathematik

Die Idee für einen Wettstreit dieser Art kommt aus Australien. Zwei französische Mathematiklehrer waren von der Konzeption der australischen Mathematiker so angetan, dass sie den Wettbewerb nach Frankreich holten - und ihn zu Ehren der australischen Erfinder "Kangourou des Mathematiques (Känguru der Mathematik)" tauften.
Die Aufgaben sind in allen teilnehmenden Ländern im wesentlichen gleich, und werden überall am selben Tag bearbeitet.
Es geht darum, möglichst vielen Schülerinnen und Schülern in einer spannenden Wettbewerbssituation ein Erlebnis anzubieten, das es ermöglichen soll, die Mathematik mit kreativem Tüfteln in (hoffentlich) begeisternder Atmosphäre zu verbinden.
Millionen Schülerinnen und Schüler aus zahlreichen Staaten nehmen an diesem Wettbewerb teil (ca. 130 000 Teilnehmer aus Österreich).

Der Wettbewerb des Schuljahres 2016/17, der am 16. März 2017 in den ersten und zweiten Klassen unserer Schule durchgeführt wurde, brachte folgendes Ergebnis:


Ergebnis Erste Klassen: (max. 120 Punkte)

1

107,50

1c

Severin Heim

2

87,25

1a

Fabian Marzi

3

84,25

1d

Stefan Schönbichler

4

83,25

1g

Rinesa Hereqi

5

80,00

1e

Johanna Flazelsteiner

6

76,25

1a

Katrin Bauer

7

70,00

1a

Jan Buchmasser

7

70,00

1f

Niklas Erber

9

68,50

1f

Titus Taubinger

10

68,25

1g

Johanna Rotheneder

11

67,25

1e

Luca Gruber

12

66,50

1g

Michael Wagner

13

66,25

1e

Laura Mondl

13

66,25

1e

Philipp Schaupp

15

66,00

1f

Karoline Pernkopf

16

65,50

1b

Elias Gartner

17

63,75

1f

Linda Ziegelwanger

18

62,50

1f

Lara Enner

19

62,00

1g

Florian Bock

20

61,25

1b, 1d, 1f

Marc Stibl, Paul Hofer,
Amelie Henikl

Ergebnis Zweite Klassen: (max. 120 Punkte)

1

96,25

2a

Magdalena Zellhofer

1

96,25

2e

Moritz Halmich

3

93,75

2e

Lara Fritz

4

90,75

2a

Tanja Auer

5

89,75

2c

Vinzenz Heigl

6

88,50

2d

Agnes Bauer

7

86,75

2e

Anna Scheibelauer

8

86,25

3g

Florian Herz

9

84,50

3g

Anita Wieser

10

83,75

2d

Jakob Steiner

11

83,00

2c

Philip Sainitzer

12

82,50

2b

Verena Riedl

13

81,25

2a

Paul Sonnleitner

14

80,75

2d

Endrit Rexhepi

15

80,50

2d

Maximilian Aigner

16

79,75

2e

Marina Pachner

17

79,50

2c

Lisa Punzengruber

18

78,75

2c

Nina Wang

19

78,50

2a

Katharina Mosser

20

77,25

2a, 2d

Julina Distelberger,
Lars Krückl

Weitere Informationen sowie Aufgaben aus früheren Bewerben findet man unter www.kaenguru.at 

Prof. Mag. Franz Koppatz
Koordinator des Wettbewerbs 

 Wahlpflichtfach Mathematik

 Ein  zusätzliches Angebot für besonders Interessierte ist das Wahlpflichtfach Mathematik. Dieser Gegenstand kann in der 6., 7. und/oder 8. Klasse gewählt werden und soll die im Regelunterricht erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten vertiefen und erweitern. Der Lehrplan enthält keine verbindlichen Vorschriften über zu behandelnde Stoffgebiete sondern macht nur exemplarische Vorschläge. Die im Unterricht besprochenen Themengebiete werden daher am Beginn des Unterrichtsjahres nach den jeweiligen Interessen der Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit dem Lehrer einvernehmlich festgelegt.
In den letzen beiden Schuljahren wurden z.B. folgende Themen behandelt:
•    Lineare Optimierung
•    Elementare Zahlentheorie
•    Chaos und Fraktale
•    Schaltalgebra und Boole`sche Algebra
•    Wirtschaftsmathematik

Zuletzt wurden auch einige Doppelstunden dazu verwendet, die englische Sprache bei der Behandlung einfacher mathematischer Fragestellungen zu verwenden. Dabei wurden wir durch unseren Sprachassistenten tatkräftig unterstützt.

Vermesssung des Planetenweges

Schülerinnen und Schüler der 7.B-Klasse planen und gestalten im laufenden Schuljahr gemeinsam mit ihren Lehrern einen Lehrpfad über unser Sonnensystem.  Dieser soll bei der Schule seinen Ausgang nehenn und längs der Erlauf bis nach Kendl führen. Zuletzt wurde im Rahmen des Wahlpflichtfaches Mathematik der genaue Aufstellungort der Tafeln vermessen. Dabei wurden wir in großartiger Weise durch das Vermessungsbüro DI Loschnigg unterstützt. DI Wolfgang Dachsberger, Absolvent unserer Schule und jetzt Mitarbeiter im Büro Loschnig, erläuterte den Schülern die Aufgabenbereiche von Vermessungsingenieuren und entwickelte mit den Schülern ein Konzept für die genaue Berechnung der Tafelstandorte. Anschließend wurden diese in der Natur mit GPS lokaoisiert und zentimetergenau markiert.

DI Dachsberger mit Schülern bei der Arbeit

 

 OStR Prof.Mag.Wolfgang Klingenböck
Lehrer im Wahlpflichtfach Mathematik

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 27. Oktober 2017 um 08:43 Uhr